Heidelberg - Mit bestimmten ätherischen Ölen versetzte Kerzen riechen nicht nur gut, sie können auch eine sehr effektive antibakterielle Wirkung haben. Die Kombination der Ölessenzen mit in der Kerzenflamme entstehenden elektrisch geladenen Ionen töte Bakterien zuverlässig ab, haben britische Wissenschaftler gezeigt. Die desinfizierenden Gase drängen laut deutschem "Bild der Wissenschaft" besonders gut durch poröse Oberflächen und Materialien. Wenn sich beispielsweise Orangen-, Thymian- oder Eukalyptusöl über eine Kerze in der Luft verteilen, entstehe eine einzigartige Kombination mit elektrisch geladenen Ionen, die Bakterien wie Escherichia coli oder Staphylococcus aureus zu nahezu 100 Prozent vernichte. (DER STANDARD, Print-Ausgabe, 22. 6. 2004)