Andy Kaltenbrunner verabschiedet sich nach Karenzzeit vom "profil" - etat.at berichtete - und verrät jetzt auch, wohin es ihn zieht: Als Medienberater insbesondere für Onlineprojekte macht er sich selbständig.