Los Angeles - Nach zwei gescheiterten Versuchen, eine Neuverfilmung von "Superman" zu organisieren, setzt das Studio Warner Bros. jetzt zum Neustart an. "Variety" zufolge verhandelt das Studio mit neuen Produzenten und sucht gleichzeitig nach einem Darsteller. Regisseur McG ("3 Engel für Charlie - Volle Power") ist als Filmemacher im Gespräch. Vergangene Woche lud er sechs junge, unbekannte Schauspieler zum Vorspielen ein.

Warner Bros. will Ende des Jahres in Australien mit den Dreharbeiten beginnen. Das Budget für die Neuverfilmung der Abenteuer des Comic-Helden wird mit 200 Millionen Dollar beziffert. Frühere Verhandlungen mit den Regisseuren Tim Burton und Brett Ratner und Darstellern Nicholas Cage, Josh Hartnett und Jude Law waren gescheitert. (APA/dpa)