Wien - Als Eröffnungspremiere für die letzte Spielzeit unter der Intendanz von Helga Illich und Helmut Wiesner kündigt das Wiener Theater Gruppe 80 Wir sind noch einmal davongekommen von Thornton Wilder (am 21. September) an. Und mit Am Ziel von Thomas Bernhard (am 15. März) wird sich das Duo verabschieden: Regie führt Wiesner, Illich spielt die Mutter.

In den Monaten dazwischen sollen Gespräch im Park von Marguerite Duras (10. November) und Arthur Schnitzlers Liebelei (10. Jänner) herauskommen. Als neuer Leiter der 1980 gegründeten Bühne bewirbt sich der Regisseur Zeno Stanek. (trenk / DER STANDARD, Printausgabe, 24.6.2004)