Bild nicht mehr verfügbar.

Südkoreaner Kim Sun Il wird von islamistischen Terroristen bestialisch ermordet.

AP Photo/APTN
Dubai - Eine islamistische Internetseite hat ein Video mit der Enthauptung der im Irak von Moslem-Extremisten getöteten südkoreanischen Geisel Kim Sun Il veröffentlicht. Auf dem Video kniet Kim mit verbundenen Augen auf dem Boden, während hinter ihm maskierte, schwerbewaffnete Männer stehen. Als einer der Männer eine Erklärung verliest, packt ein anderer den 33-jährigen Kim, schleudert ihn zu Boden und schneidet ihm mit einem Säbel den Kopf ab.

Der Kopf wurde dann auf den Leib des Südkoraners gelegt, der später von US-Soldaten gefunden wurde. Auf der Internetseite steht hierzu der Text: "Video der Hinrichtung des koreanischen Missionars im Irak." Hinzugefügt wurden Medienberichte über die Tat. Der arabische Fernsehsender Al Jazeera hatte am Dienstag Teile des Bandes veröffentlicht, jedoch darauf verzichtet, die Enthauptung zu zeigen. Die Tat war international auf Entsetzen gestoßen.

Die Gruppe des El-Kaida-Terroristen Abu Mussab al Zarkawi hatte sich zu der Ermordung der Geisel bekannt. Sie hatte zuvor gefordert, dass Südkorea auf die Verstärkung seiner Truppen im Irak verzichtet. Die Regierung in Seoul hatte dies abgelehnt. Die Entführer hatten Anfang der Woche ein Video veröffentlicht, auf dem Kim um sein Leben fleht. (APA/Reuters)