Der frei gewordene Grüne Sitz im Stiftungsrat soll am Freitag wieder besetzt werden. "Rund fünf Bewerber" gab es auf eine interne Ausschreibung, hieß es am Donnerstag bei den Grünen. Die Stiftungsrats-Anwärter werden sich morgen beim Erweiterten Bundesvorstand präsentieren. Über ihre Identität wurden keine Angaben gemacht.

Kolportiert wurden im Vorfeld aber unter anderem der Ex-Bundessprecher und frühere ORF-Kurator Pius Strobl, der frühere Grüne Abgeordnete Andreas Wabl sowie die Historikerin Eva Blimlinger.

Die Grünen suchen einen Nachfolger für Wolfgang Zinggl, da dieser in den Nationalrat einzieht. Berufspolitiker dürfen seit der Reform des ORF-Gesetzes nicht Mitglied im obersten Aufsichtsgremium des öffentlich-rechtlichen Senders sein. Auf Erfahrung daselbst kann sich Strobl berufen, war er doch lange Jahre - bis 1999 - Mitglied im ORF-Kuratorium. (APA)