Wien - Acht österreichische Produktionen oder Koproduktionen sind zum 39. Internationalen Filmfestival Karlovy Vary (Karlsbad) in Tschechien (2. bis 10. Juli) eingeladen, gab die Austrian Film Commission (AFC) am Donnerstag bekannt. Im Dokumentarfilm-Wettbewerb wird die deutsch-österreichische Koproduktion Arash T. Riahis "Die Souvenirs des Herrn X" starten, in der Schiene Horizons laufen Jessica Hausners "Hotel" und Pjer Zalicas "Gori Vatra (Fuse)". Goran Rebics "Donau ..." fließt durch die Reihe Another View, Hans Weingartners "Die fetten Jahren sind vorbei" läuft als Special Event.

Im Forum of Independents sind zwei österreichische Kurzfilme auf der europäische Branchenplattform zwischen West und Ost zu sehen: "Grauzone" von Karl Bretschneider und "Begegnung im All" von Thomas Draschan. Und selbst in der Kategorie Tschechische Filme sind die Österreicher vertreten, als Koproduzenten von Ivan Filas "König der Diebe".

Im vergangenen Jahr waren elf Beiträge aus Österreich in Karlsbad gezeigt worden, und Ulrich Seidl hatte mit seinem TV-Film "Jesus, Du weißt" den Dokumentarfilm-Wettbewerb gewonnen. Die Regisseurin Ruth Mader ist Mitglied der diesjährigen Jury des Dokumentarfilm-Wettbewerbs. (APA)