Paris - Der Wiener Markus Brier hat am Donnerstag bei den internationalen französischen PGA-Golf-Meisterschaften in Paris mit 72 Schlägen zwar nur eins über Par gespielt, erreichte damit bei windigen Bedingungen aber doch Rang 16. Der 35-Jährige verzeichnete je drei Birdies und Bogeys, ehe er am letzten Loch mit einem weiteren Bogey eine Par-Runde vergab. Sein steirischer Landsmann Martin Wiegele erwischte einen rabenschwarzen Tag, nach drei Doppel-Bogeys fand er sich mit 81 "strokes" bzw. zehn über Par nur auf Rang 135 wieder. Mit einer 66-er-Runde (fünf unter Par) setzte sich der Südafrikaner Darren Fichardt einen Schlag vor dem Briten Ian Woosnam und einen weiteren Schlag vor dem Australier Richard Green in Front. (APA)