Paris - Mit einer 70er-Runde (eins unter Par) hat sich Markus Brier am Samstag in der dritten Runde der mit drei Millionen Euro dotierten French Open der Profigolfer in Paris vom 66. auf den 40. Gesamtrang verbessert. "Im Gegensatz zu Runde zwei ist es mir heute gelungen, den Ball am Fairway zu halten", lautete der zufriedene Kommentar des Wieners, der nun am Sonntag weitere Plätze gutmachen will.

An der Spitze zog der Franzose Jean Francois Remesy davon. Nach seiner 65er-Runde geht der Lokalmatador mit drei Schlägen Vorsprung auf den Australier Richard Green in den Finaltag. Der drittplatzierte Waliser Ian Woosnam hat schon sieben Schläge Rückstand auf Remesy. (APA)

Zwischenstand der French Golf Open in Paris (Par 71): 1. Jean-Francois Remesy (FRA) 201 Schläge (69+67+65) - 2. Richard Green (AUS) 204 (68+70+66) - 3. Ian Woosnam (WAL) 208 (67+69+72) - weiter: 40. Markus Brier (AUT) 219 (72+77+70) - u.a. am Cut gescheitert: 135. Martin Wiegele (AUT)