Washington - Die neue irakische Regierung will ehemalige Mitglieder der Streitkräfte von Ex-Präsident Saddam Hussein in eine neue Armee eingliedern. Dies erklärte US-Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice am Sonntag in einem Interview mit dem Sender Fox News. "Zugleich hat die neue Führung in Bagdad klar gemacht, dass niemand mit Blut an den Händen zurückkommen werde", sagte sie weiter. US-Zivilverwalter Paul Bremer hatte die irakischen Streitkräfte im Mai vergangenen Jahres aufgelöst. Der Schritt war aus Sicht des designierten irakischen Ministerpräsidenten Iyad Allawi ein Fehler. Beim Aufbau eines irakischen Sicherheitsapparates könne man nicht auf ausgebildete Soldaten verzichten, erläuterte Rice die Position Allawis. (APA/AP)