In Klagenfurt ist ein Fall von Legionellen bekannt geworden. Betroffen davon ist laut Gesundheitsstadträtin Maria-Luise Mathiaschitz (S) ein 60-jähriger Niederösterreicher. Der ganz offensichtlich auf dem Campingplatz von der Legionärskrankheit befallene Mann befindet sich auf der Intensivstation des AKH Wien. Der Mann aus dem Bezirk Neunkirchen (Niederösterreich) hatte von 20. bis 27. Mai einen Urlaub auf dem Campingplatz verbracht. Er war am 30. Mai an einer schweren Lungenentzündung erkrankt. "Das passt genau in die Inkubationszeit", sagte Mathiaschitz. Das Gesundheitsamt habe sofort Wasserproben gezogen. Dabei habe sich herausgestellt, dass mehrere Boiler am Campingplatz kontaminiert gewesen sind. (APA)