endlich wieder einmal ein gemütlicher moment - ohne dass man dafür extra aufstehen und in die kaffeeküche schlendern muss. einfach den kaffeefilter an die maschine klicken, tasse drunter stellen - nicht vergessen, denn sonst streikt das gerät (ziemlich unrealistisch). und dann das frische espressochen genießen. eigenartig ist hier nur: das kaffeepulver braucht man nie zu wechseln - und trotzdem wird das getränk immer schön schwarz und heiß und so richtig espressig. neu ist hier nun auch der online-toaster. damit kann man grüße mit toast verschicken. ist aber an so einem sommertag fast schon wieder ein bisserl stressig. verdirbt einem glatt die vernetzte kaffeepause.