Johannesburg - Bei einer schweren Explosion in einer südafrikanischen Raffinerie sind nach Angaben des nationalen Rundfunks mindestens fünf Menschen getötet und mehr als 100 verletzt worden. Das Unglück ereignete sich am Vormittag in einer Ethylen-Anlage des Mineralöl-Konzerns Sasol in Secunda, rund 100 Kilometer südöstlich von Johannesburg. Die Ursache für die Explosion war zunächst unklar. (APA/dpa)