Nokia Communicator 9300

"Er schaut besser aus und ist kleiner". Mit diesen Worten stellte Nokia den Communicator 9300 bei einer Pressekonferenz in Wien vor.

"Besser" - als der im Frühjahr dieses Jahres vorgestellte Communicator 9500, der im Laufe der kommenden Wochen auf den Markt kommt.

Sein Preis liegt bei rund 800 Euro – ohne Subvention durch Mobilfunkanbieter.

Das jüngste Modell der Communicator-Baureihe soll im Verlauf des 1. Quartals 2005 verfügbar sein und ab etwa 700 Euro zu haben sein.

Für Nokia-Österreich Chef Jörg Pribil läutet das neue Gerät einen "heißen Herbst" ein.

Das Subnotebook-ähnliche Gerät hat nicht nur eine Handy-Tastatur, sondern im Innern auch ein PC-ähnliches Keyboard.

Wie bei seinen Vorgängern aus der Communicator-Familie stellt Nokia Office-Anwendungen in den Vordergrund; dazu gehören etwa Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentation, E-Mail-Kommunikation, Termin- und Adressdatenbanken, aber auch Web-Surfen sowie Blackberry-Funktionalität. Die Software wird teilweise von IBM geliefert. So sind Tivoli- und Lotus-Clients enthalten.

Das unter Symbian OS 7.0 Series 80 werkelnde Gerät funkt nicht nur als Tri-Band-Telefon in 900-, 1800- und 1900-MHz-GSM-Bändern, sondern eignet sich auch für die Mobildatendienste GPRS und EGPRS sowie für Bluetooth.

Im Gegensatz zu seinem Bruder, dem Communicator 9500, kommt es allerdings ohne Wlan und Kamera daher.

Auch sprechen die neuesten Flaggschiffe aus dem Hause Nokia kein UMTS.

Die weiteren Eckwerte des neuen Communicator: 167 Gramm Gewicht , 132 mm Länge, inneres Display mit Transflektiv-Technik und 640 × 200 Pixeln, das bis zu 65.536 Farben darstellt, äußeres Display mit 128 × 128 Pixeln. Die Speicherkapazität beträgt 80 MByte.

Als Wechselspeicher lassen sich MMC-Karten nutzen. Über die integrierte Freisprechfunktion sind Konferenzgespräche mit bis zu fünf Teilnehmern möglich.

Mit den neuen Geräten ist Nokia zuversichtlich, im wieder Marktanteile hinzu zu gewinnen.

"Wir sind gut aufgestellt", betonte Jörb Pribil. Bereits in der vergangenen Woche hatte das Marktforschungsinstitut Gartner mitgeteilt, Nokia habe den Trend rückläufiger Verkäufe im zweiten Jahresviertel im Vergleich zum ersten Quartal stoppen und seinen Marktanteil ausbauen können. Zum Ende des zweiten Quartals verfügte Nokia über einen Marktanteil von rund 30 Prozent.

Spezifikationen des Nokia 9500 Communicators

Gewicht: 222 Gramm

Größe: 148 x 57 x 24 mm

Gesprächszeit: 4-6 Stunden

Standby: 200-300 Stunden

Triband-Funktionalität (EGSM 900, GSM 1800/1900 and EGSM 850, GSM 1800/1900)

Displays: Außendisplay: Active matrix mit 65,536 Farben und einer Auflösung von 128 x 128 Pixel; Innendisplay: Transflektives LCD mit 65,536 Farben und einer Auflösung von 640 x 200 Pixel

Vollständige QWERTZ-Tastatur mit 8 Shortcuts

Betriebssystem: Symbian OS 7.0S Series 80

GPRS, EGPRS (EDGE), WLAN, IPv4 und IPv6, Bluetooth, Infrarot und USB 2.0

Kamera: 640 x 480 Pixel Auflösung

Videoplayer unterstützt RealVideo, MPEG4 und H.263

Formate Speicher: 80 MB integriert; Memory card (MMC) slot

Spezifikationen des Nokia 9300 Communicators

Gewicht: 167 Gramm

Größe: 132 x 51 x 21mm

Gesprächszeit: 3,5-4 Stunden

Standby: 150-200 Stunden

Triband-Funktionalität (EGSM 900, GSM 1800/1900 and EGSM 850, GSM 1800/1900)

Displays: Außendisplay: Active TFT mit 65,536 Farben und einer Auflösung von 128 x 128 Pixel; Innendisplay: Transflektives LCD mit 65,536 Farben und einer Auflösung von 640 x 200 Pixel

Vollständige QWERTZ-Tastatur mit 8 Shortcuts

Betriebssystem: Symbian OS 7.0S Series 80

GPRS, EGPRS (EDGE), HSCSD, IPv4 und IPv6, Bluetooth, Infrarot und USB 2.0

Musik- und Videoplayer: MP3, MPEG-4 (AAC), Real Audio und Midi; RealVideo, MPEG4 und H.263 Formate

Speicher: 80 MB integriert; Memory card (MMC) slot (APA/sum)