Moskau - Zwei als Geiseln in Tschetschenien gefangene Polinnen sind von russischen Kriminalbeamten befeit worden. Das meldete die russsische Agentur Interfax am Freitagabend. Die beiden Biologinnen aus Polen waren am 10. August 1999 in der Tschetschenien benachbarten Republik Dagestan entführt worden. Die beiden seien in einem Ort im Flusstal des Argun befreit worden. Der genaue Ort wurde zunächst nicht genannt. (APA/dpa)