Berlin - Die 35-jährige Frau, die am Mittwochabend zwei Installationen des Amerikaners Gordon Matta Clark in der Berliner Flick-Ausstellung schwer beschädigt hatte, hat sich am Donnerstag in ärztliche Behandlung begeben. Zuvor war die Frau mit einem Staubsauger auf Medienvertreter vor ihrem Wohnhaus losgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Ihr Hausarzt habe sie in eine Klinik eingewiesen.(APA/dpa)