Belfast - Die Nationalmannschaft beendete zwar in Belfast mit dem WM-Qualifikationsspiel gegen Nordirland die Länderspielsaison 2004, doch im Österreichischen Fußball Bund (ÖFB) gibt es deshalb keine Zeit zum Verschnaufen. Denn die Planungen für das kommende Jahr, welches für das Team Anfang Februar mit einem Turnier auf Zypern beginnt, laufen bereits auf vollen Touren.

Future-Auswahl in der Türkei

Am 16. November steht für die Future-Auswahl von Hans Krankl noch ein Termin auf dem Kalender: Mit der Partie gegen die Türkei in Istanbul beginnt für die Zukunfts-Hoffnungen eine Spielrunde an der in weiterer Folge auch Begegnungen mit Deutschland, Polen und Schottland auf dem Programm stehen. "Das ist eine ideale Gelegenheit, um auch Spieler wie Roman Wallner oder Roland Linz, die für die A-Nationalmannschaft derzeit leider zu wenig Einsätze bei ihren Vereinen haben, wieder zu sehen. Solche Lehrgänge und Testspiele sind für uns ganz wichtig", freute sich der Teamchef über diese Chance.

Angepasste Gegner für A-Team Für das Nationalteam wird es dann am 8./9. Februar 2005 wieder ernst, man hat sich Gegner mit vergleichbarer Spielstärke zu Österreich ausgewählt: Mit einem Turnier gegen Gastgeber Zypern, Lettland und Finnland beginnt das Länderspieljahr. Danach steht am 2. März ein Heimspiel (als möglicher Gegner kommt Ägypten in Frage) auf dem Programm, ehe Ende März die WM-Qualifikation mit den Matches gegen Wales (26. in Cardiff, 30. in Österreich) fortgesetzt wird. (APA)