Tokio - Der japanische Ministerpräsident Junichiro Koizumi will nach dem Wahlsieg von US-Präsident George W. Bush die engen bilateralen Beziehungen noch verstärken. "Ich möchte mit Präsident Bush weiterhin kooperieren", sagte Koizumi am Donnerstag in einer Stellungnahme. Gemeinsam mit Bush, zu dem er ein enges persönliches Verhältnis hat, wolle er "die internationale Gemeinschaft betreffende Angelegenheiten durch Stärkung der US-japanischen Allianz" angehen und sich für Frieden und Wohlstand in der Welt einsetzen. Er erwarte nicht, dass sich an der US-Sicherheitspolitik grundsätzlich etwas ändern werde, sagte Koizumi. Der Regierungschef hatte sich trotz starker Ablehnung im eigenen Volk zu einem der größten Unterstützer des Vorgehens der USA im Irak profiliert. (APA/dpa)