Bild nicht mehr verfügbar.

Ehud Barak will an der Spitze der Arbeiterpartei in die nächsten Wahlen gehen

REUTERS/ Nir Elias
Tel Aviv - Der israelische Ex-Ministerpräsident (1999-2001) und ehemalige Chef der Arbeiterpartei, Ehud Barak, hat am Donnerstag offiziell seine Rückkehr in die Politik angekündigt. Vor israelischen Journalisten sagte Barak, Israel nähere sich "einer sehr wichtigen Wegkreuzung, nicht nur in der Frage der Abtrennung (von Palästinensergebieten), sondern auch in wirtschaftlichen Fragen". Er rechne für das kommende Jahr mit allgemeinen Wahlen in Israel, sagte der ehemalige General, der sich vor fast vier Jahren nach einer empfindlichen Niederlage gegen den heutigen Likud-Ministerpräsidenten Ariel Sharon aus dem politischen Leben zurückgezogen hatte. Vor der Ankündigung seiner Rückkehr in die Politik hatte Barak nach Medienberichten dem Vorsitzenden der Arbeiterpartei, Shimon Peres, mitgeteilt, er wolle bei der nächsten parteiinternen Wahl für die Führung kandidieren. "Ich beabsichtige, zu siegen, die Arbeiterpartei zu erobern und sie bei der nächsten Wahl zu führen", sagte Barak nach Angaben von Vertrauten. Innerhalb der Partei hat der ehemalige Premier viele Gegner, die ihm die Zerstörung der Fraktion vorwerfen. (APA/dpa)