Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/Artinger
Grübelt die Branche, wer österreichisches Privatfernsehen finanziert, taucht recht rasch Magna-Gründer Frank Stronach auf. Der Wiener Stadtsender Puls zum Beispiel hat schon mehrfach dementiert, dass Onkel Frank sein geheimnisvoller Big Spender sei. Nun ist ATVplus dran. Manager Franz Prenner hat Stronach tatsächlich im Sommer besucht und ihm den Sender vorgestellt. Anlass: die Bundesliga bei ATVplus. Interesse an einer Beteiligung, von dem Format nun berichtet, dementiert Prenner ebenso wie Stronach-Mann Andreas Rudas und ATV-Großgesellschafter Bawag. "Ein Vollprogramm, wie es die ATV-Lizenz vorsieht, ergibt für Stronach keinen Sinn", sagt Prenner. Den interessierte ein Sportwettkanal. (fid, APA/DER STANDARD, Printausgabe, 5.11.2004)