Bild nicht mehr verfügbar.

Mehrere tausend Menschen demonstrierten in Dannenberg, Niedersachsen, gegen den Castor-Transport mit radioaktivem Atommüll.

Foto: APA/EPA/Timo Vogt
Dannenberg - Mehrere tausend Menschen haben am Samstag in Dannenberg im deutschen Bundesland Niedersachsen gegen den Castor-Transport mit radioaktivem Atommüll nach Gorleben demonstriert. Begleitet von einem großen Polizeiaufgebot zogen die Demonstranten mit Transparenten, Trommeln und Sirenen durch den Ort. Dutzende Trecker der "Bäuerlichen Notgemeinschaft" begleiteten die Atomkraftgegner.

Der Zug mit zwölf Atommüll-Behältern soll am Abend im französischen La Hague starten und wird am Sonntag die Grenze zu Deutschland passieren. Spätestens am Dienstag soll der Zug aller Voraussicht nach im Zwischenlager in Gorleben ankommen. Die genaue Transportroute durch Deutschland ist unbekannt.

Atomkraftgegner aus dem ganzen Land wollen sich an den Protesten beteiligen. Die deutsche Polizei und der Bundesgrenzschutz sichern die Fahrt ins Zwischenlager Gorleben mit einem massiven Aufgebot. Die Einsatzkräfte hatten im Vorfeld an die Kernkraftgegner appelliert, bei ihren Protestaktionen auf Gewalt zu verzichten. (APA/dpa)