Brünn/Povazsko Bystrica - Für Fabienne Nadarajah dürfte die Qualifikation für die Kurzbahn-EM vom 9. bis 12. Dezember in der Wiener Stadthalle nur Formsache sein. Drei Wochen vor dem für die Teilnahme entscheidenden "Ströck-Qualifying" im Wiener Stadthallenbad (26. bis 28. November) unterbot die 19-Jährige bei einem Meeting in Povazsko Bystrica die EM-Norm gleich auf vier Strecken deutlich. Dabei feierte sie Siege über 50 m Kraul und 50 m Delfin, über 50 m Rücken und 100 m Delfin wurde sie hinter Lokalmatadorin Martina Moravcova Zweite.

Trainer Robert Michlmayr war mit Nadarajah und deren SV-Schwechat-Teamkollegin Marilies Demal erst am Freitag von einem zweiwöchigen Camp in Las Palmas zurückgekehrt, wo besonders intensiv trainiert wurde. Am nächsten Wochenende werden Nadarajah, Demal sowie Markus Rogan beim 8. Internationalen Meeting um den Pokal der Stadt Bozen starten.

Erfolgreiches Duo in Brünn

Die Top-Schwimmer des ASV Wien haben am Samstag in Brünn ihr erstes Kurzbahn-Meeting in dieser Saison absolviert und dabei vier Siege gefeiert. Ex-Europameister Maxim Podoprigora gewann über 100 m Brust (1:02,11 Minuten) sowie über 200 m Brust (2:17,70), Birgit Koschischek setzte sich über 100 m Delfin (1:02,98) und 200 m Delfin (2:18,26) durch. Das Duo erreichte gemeinsam mit Lukas Ostermaier und Sebastian Stoss insgesamt 16 Podest-Plätze, die komplette tschechische Spitze war am Start.

In Hinblick auf die vom 26.-28. November beim "Ströck-Qualifying" im Wiener Stadthallenbad stattfindende EM-Qualifikation boten Ostermaier und Koschischek die besten Leistungen. Der 21-jährige Student blieb als Zweiter über 100 m Rücken in 55,30 Sekunden um sieben Zehntel über der Norm, die 17-jährige Schülerin war als Zweite über 100 m Kraul in 56,45 um 88/100 langsamer als die Limit-Zeit. Podoprigora ist durch seinen Olympia-Start für die EM qualifiziert. Am nächsten Wochenende startet das ASV-Wien-Team wieder in Brünn. (APA)