Flensburg - Europas größter Erotikkonzern die Beate Uhse AG hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten gesteigert, beim Vorsteuergewinn aber einen Rückgang verzeichnet.

Während die Erlöse von Jänner bis September um 4,5 Prozent auf 206 Mio. Euro gestiegen seien, habe sich der Vorsteuergewinn um 10,1 Prozent auf 12,6 Mio. Euro verringert.

Als Grund für den Ertragsrückgang gab das im Kleinwerteindex Sdax notierte Flensburger Unternehmen am Mittwoch Anlaufverluste im neuen Logistik-Zentrum im niederländischen Almere an. Das Gewinn nach Steuern erhöhte sich den Angaben zufolge um 8,3 Prozent auf 8,7 Mio. Euro. (APA/Reuters)