Wien - Die Wertpapieranalysten der heimischen Erste Bank haben ihr Kursziel für die Aktie der Bank Austria Creditanstalt (BA-CA) von 59 auf 66 Euro angehoben. Gleichzeitig wiederholte das Instituts das Anlagevotum "Accumulate".

Zur Begründung für die neue Einschätzung verwies die Erste Bank auf die veröffentlichten Ergebnisse für die ersten drei Quartale, die die Erwartungen übertroffen haben sowie die konservativ berechnete Anhebung der Unternehmensprognose für das Vorsteuerergebnis seitens der BA-CA auf 800 Mio. Euro.

Ein weiteres Kriterium für die Spezialisten der Erste Bank den Gewinn je Aktie (EPS) zu überarbeiten, ist der Anstieg des Marktanteils von 7 auf 10 Prozent der bulgarischen Hebros Bank, einer der jüngsten BA-CA-Akquisitionen.

Die neuen Schätzungen für das Jahr 2004 lauten 4,00 Euro (bisher: 3,55 Euro) sowie 4,58 Euro (bisher: 4,02 Euro) für das Geschäftsjahr 2005. Die Aktien der BA-CA notierten am Mittwochvormittag gegen 09:30 Uhr mit einem Plus von 0,55 Prozent bei 61,95 Euro. (APA)