Der britische Telekomkonzern Cable & Wireless will im Zuge eines Umbaus 600 Stellen streichen. Das Unternehmen verzeichnete in den sechs Monaten bis Ende September einen Umsatzrückgang, steigerte jedoch den Gewinn. Das Hauptbüro in London soll geschlossen und das Geschäft in vier Segmente aufgeteilt werden, sagte der Vorstandsvorsitzende Francesco Caio am Mittwoch. Er werde künftig das Geschäft in Grossbritannien führen. Die Stellen würden in Großbritannien und in Kontinentaleuropa abgebaut. (APA)