Hamburg - Die deutsche Bundesregierung will einem Pressebericht zufolge Soldaten im Sudan einsetzen. Wie die "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe) berichtet, sollen zwei Transall-Transportflugzeuge Truppen aus Tansania in die Krisen-Region Darfur (Darfour) bringen. Das habe Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) dem Bundestags-Verteidigungsausschuss mitgeteilt. Der Einsatz müsse noch vom Parlament beschlossen werden. Das Berliner Außenministerium hatte am Dienstag mitgeteilt, die Bereitstellung von Transall-Maschinen werde bei einer entsprechenden Anfrage der Afrikanischen Union (AU) geprüft.

Die AU hatte Ende Oktober eine Ausweitung ihrer Mission in Darfur beschlossen. 3.300 Beobachter sollten in die Krisenregion entsandt werden. Derzeit sind bereits 600 Soldaten aus Ruanda und Nigeria in Darfur. Die Truppen waren mit logistischer Hilfe aus Frankreich und den USA verlegt worden. (APA/AFP)