Bild nicht mehr verfügbar.

Grafik: Archiv
Mit Gentoo Linux 2004.3 haben die EntwicklerInnen des Projekts die vierte und letzte Release des laufenden Jahres veröffentlicht. Der Hauptfokus der neuen Version liegt vor allem auf der Fehlerbereinigung, außerdem verwenden nun die PowerPC und AMD64-Varianten bereits die gcc 3.4 als Compiler.

Support

Bei Gentoo Linux werden alle Programme direkt aus dem Quellcode erstellt, dadurch ist es möglich ein weitgehend den eigenen Bedürfnissen angepasstes und optimiertes System zu erstellen. Ein weitere Vorteil der Distribution besteht in der immer aktuell gehaltenen Softwareauswahl. Um den Einstieg in Gentoo zu erleichtern - genauer gesagt: zu verkürzen - gibt es zu jeder Release eine Reihe von Installations-CDs, die zahlreiche Pakete für die verschiedenen Architekturen bereits vorkompiliert hat.

Download

Diese sind diesmal in Versionen für x86, AMD64, HPPA, SPARC64 und PowerPC erhältlich, der Download kann entweder über einen der zahlreichen Mirrors oder per Bittorrent erfolgen. Wer schon bisher Gentoo Linux verwendet hat, benötigt die neue Release nicht, da das System ohnehin immer aktuell gehalten wird. (apo)