Aliwal Shoal - Eine Unterwasser-Kamera, befestigt an einem Wrack eines norwegischen Handelsschiffs, liefert neuerdings Live-Bilder vom südafrikanischen Riff Aliwal Shoal ins Internet. Etwa fünf Kilometer südlich der Hafenstadt Durban befindet sich der Drehort unter Wasser, wo Haie zwischen Juli und November ihre Jungen zur Welt bringen. Es sei die erste Web-Kamera dieser Art, sagten die Betreiber der Internet-Site . Die Kamera befindet sich in 25 Metern Tiefe auf dem Deck des 1974 gesunkenen Schiffes. Ursprünglich war die Kamera zu wissenschaftlichen Zwecken im vergangenen September in einem Loch im Riff befestigt worden, da die Haie sich besonders gern dorthin zurückziehen. In diesem Zwischenraum halten sich einem Taucher zufolge oft 30 Haie gleichzeitig auf. Die in den USA Sandtiger genannten Haie werden mit sieben Jahren geschlechtsreif und erreichen mehr als zwei Meter lang. Seit Februar befindet sich die Kamera am Wrack der "Produce" und liefert alle 30 Sekunden ein neues Bild von Schildkröten, seltenen tropischen Fischen und Pflanzen. Die Super-8-Kamera ist per Kabel mit einer Boje verbunden, über welche die Bilder gesendet werden. Die Betreiber der Seite bieten neben der Unterwasser-Welt auch virtuelle Safaris durch andere Tierparks Südafrikas an. (APA/Reuters)