Wien - Die Vienna Capitals haben in der 22. Runde der Erste Bank Eishockey-Liga am Donnerstag gegen die Graz 99ers mit 7:4 gewonnen und damit den vierten Sieg in Folge gefeiert. Überragender Spieler des Abends war Capitals-Stürmer Mike Craig, der drei Treffer beisteuerte. Die Wiener stießen damit in der Tabelle vor den Freitag-Spielen Innsbruck gegen VSV und Salzburg gegen Linz hinter dem KAC auf den zweiten Rang vor.

In einer äußerst ruppigen Partie mit insgesamt 36 Strafminuten waren die Wiener spielerisch besser, brachten die Gäste durch zahlreiche Defensiv-Fehler aber immer wieder in das Spiel zurück. Die beiden Torhüter Christian Cseh, der bei den Capitals für Frederic Chabot einsprang, und Walter Bartholomäus erwischten nicht ihren besten Tag und trugen so zum Tor-Festival in der Albert Schultz-Halle bei. Im Schlussdrittel brachte das 5:4 durch eine Einzelaktion von Chyzowski die Vorentscheidung für die Gastgeber, die in der Folge ihre Konterchancen eiskalt nutzten.(APA)

  • EV Vienna Capitals - EC Graz 99ers 7:4 (2:2,2:2,3:0)
    Schultz-Halle, 3.000, Karlsson. Tore: Craig (3.,30./PP, 57.), Jäger (18.), Werenka (26.), Chyzowski (47.), Peintner (59.) bzw. Rebek (8./PP), Schurian (17.), Strömberg (27.,40.). Strafminuten: 14 bzw. 22