In Oberösterreich fegte ein orkanartiger Sturm über das Land. Hunderte Notrufe sind innerhalb weniger Minuten bei den örtlichen Feuerwehrstellen eingegangen. Ob es Verletzte gibt, ist unklar. In Steyr wurde ein Arbeiter vom Baugerüst gerissen, der Mann erlitt schwere Verletzungen, berichtete der orf.at.

Rekordsturm in Wels

In Wels erreichte der Sturm Orkanstärke mit Windspitzen bis zu 125 Kilometern pro Stunde. Es ist der höchste Wert, der im oberösterreichischen Flachland jemals gemessen wurde.

Heftiger Sturm im Innviertel

Am heftigsten hat der Sturm im Innviertel gewütet. Zahlreiche Stra0ßen wurden wegen umgestürzter Bäume gesperrt. Die Sturmböen deckten mehrere Häuser ab. Auch bei der Brau AG in Linz deckte der Sturm einen großen Teil des Blechdachs ab.

Feuerwehrmänner im Dauereinsatz

In ganz Oberösterreich sind an die 1000 Feuerwehrmänner im Dauereinsatz. Die Behebung der Sturmschäden wird noch die nächsten Stunden andauern. (red)