Oslo - Der neue norwegische Ministerpräsident Jens Stoltenberg hat am Freitag in Oslo König Harald V. sein sozialdemokratisches Kabinett vorgestellt. Außenminister wird wie erwartet der frühere Regierungschef Thorbjörn Jagland. Der Frauenanteil von 42,1 Prozent mit acht von 19 Kabinettsposten ist für norwegische Verhältnisse eher schwach, nachdem Gro Harlem Brundtland für die erste Regierung der Welt mit einer gleichen Zahl von Männern und Frauen ja sogar ein Denkmal im fernen Japan bekommen hat. Der 40-jährige Stoltenberg hatte den Auftrag zur Regierungsbildung in der vergangenen Woche nach dem Rücktritt der bürgerlichen Minderheitsregierung von Ministerpräsident Kjell Magne Bondevik nach einer Abstimmungsniederlage im Parlament erhalten. Stoltenberg hatte angekündigt, dass er auf jeden Fall genau so viele Frauen wie Männer in sein Kabinett berufen werde. Die Ressorts verteilen sich wie folgt: Ministerpräsident Jens Stoltenberg Außenminister Thorbjörn Jagland Verteidigungsminister Björn Tore Godal Finanzminister Karl Eirik Schjött-Pedersen Wirtschafts- und Handelsministerin Grete Knudsen Öl- und Energieminister Olav Akselsen Fischereiminister Otto Gregussen Landwirtschaftsminister Bjarne Haakon Hanssen Sozialministerin Guri Ingebrigtsen Gesundheitsminister Tore Tönne Kirchen- und Ausbildungsminister Trond Giske Verkehrsminister Terje Moe Gustavsen Kommunalministerin Sylvia Brustad Arbeits- und Verwaltungsminister Jörgen Haarek Kosmo Kinder- und Familienministerin Karita Bekkemellem Orheim Justizministerin Hanne Harlem Umweltministerin Siri Bjerke Entwicklungshilfeministerin Anne Kristin Sydnes Kulturministerin Ellen Horn (APA/dpa)