Bagdad - Auf der Straße zum Flughafen von Bagdad ist am Sonntagmorgen in der Nähe eines US-Militärkonvois eine Autobombe explodiert. US-Truppen riegelten den Ort des Geschehens ab, wie ein irakischer Polizeisprecher erklärte. Ob es Opfer gab, war zunächst nicht bekannt. Ein Augenzeuge sagte, zwei der sechs Geländewagen seien bei der Explosion zerstört worden, die anderen seien von der Fahrbahn abgekommen. Mehrere Verletzte seien von Hubschraubern ausgeflogen worden. In der Innenstadt von Bagdad war am Sonntagmorgen eine starke Explosion zu hören. Rauch stieg aus der Grünen Zone am Westufer des Tigris auf. Dort liegt das irakische Regierungsviertel, außerdem befindet sich dort das Hauptquartier der US-Streitkräfte. Die Ursache der Explosion war zunächst nicht bekannt. (APA/AP)