Wien - Der dritte Mobilfunkbetreiber One startet als letzter der drei Handynetzbetreiber am 31. März mit WAP (Wireless Application Protocol). Herzstück des WAP-Dienstes ist ein Kommunikationsmanager mit Terminkalender, Adressbuch, To-Do-Listen und ein SMS-Erinnerungsservice für wichtige Termine, bestätigte One-Pressesprecherin Bettina Gneisz heute, Dienstag, einen entsprechenden Bericht des Magazins "e!trend". Die Mobilkom bietet WAP bereits seit Dezember an, max.mobil startete am 1. März. "Wir wollten nicht die Ersten sein, aber dafür zumindest eine Anwendung bieten, die weder die Mobilkom noch max.mobil haben", erläuterte Gneisz. Das Angebot richtet sich zunächst an Business-Kunden. Auf Termine und Adressen, die durch den WAP-Dienst in den Kalender via Handy eingegeben werden, kann auch vom PC zugegriffen werden. Was der neue Dienst koste, sei noch nicht entschieden, so Gneisz. Mobilkom und max.mobil verlangen für den WAP-Dienst keine Grundgebühr. (APA)