Foto: ORF
Dass der Titel der Sendereihe, in deren Rahmen dieses Brus-Porträt erscheint, ex negativo "Unbequeme Österreicher" lautet, sagt schon einiges über das Verhältnis des ORF zum porträtierten Aktionisten und Dichter aus, der hier (wie im Anschluss, um 23.55 Uhr auch der Kärntner Künstler Cornelius Kolig) in die Nachtschiene abgeschoben wird. Unbequem - wem eigentlich? Schließlich heißen ja die Seitenblicke auch nicht: Bequeme Österreicher. Wobei - die Idee wär vielleicht gar nicht schlecht.