Washington - Nach Stichwahlen im Bundesstaat Louisiana ist die US-Kongresswahl vom 2. November nun offiziell beendet. Nach Medienberichten vom Sonntag gewannen bei den Abstimmungen zum Repräsentantenhaus in zwei Wahlkreisen jeweils ein Demokrat und ein Republikaner. Damit haben die Republikaner in dieser Kongresskammer eine Mehrheit von 232 zu 202 Stimmen. Ein Abgeordneter ist unabhängig, stimmt aber in der Regel mit den Demokraten ab. (APA/dpa)