New York - Die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs Group Inc. hat im Geschäftsjahr 2003/2004 (26. November) und im Schlussquartal dank einer weltweiten Führungsposition bei Übernahme- und Kaufberatungen für Unternehmen Rekordgewinne verbucht. Das gute Geschäft bei Anleihe- und Aktienemissions-Beratungen trug ebenfalls mit zu den guten Ergebnissen bei.

Goldman Sachs verdiente im abgelaufenen Geschäftsjahr 4,6 Milliarden Dollar (3,4 Mrd Euro) oder 52 Prozent mehr als im Vorjahr, teilte die New Yorker Gesellschaft am Donnerstag mit. Der Gewinn pro Aktie betrug 8,92 (Vorjahr: 5,87) Dollar.

Der Gewinn legte im Schlussquartal um 23 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar zu und der Gewinn pro Aktie auf 2,36 (1,89) Dollar.(APA/dpa)