Wegen Problemen im Computersystem sind an Weihnachten rund 1100 Inlandsflüge der US-Fluggesellschaft Comair ausgefallen. Die Reparatur sei im Gange, aber es könne auch in den kommenden Tagen noch einige Ausfälle geben, teilte eine Sprecherin der Muttergesellschaft von Comair, Delta Airlines, am Samstag in Washington mit.

Schneesturm

Auslöser der Panne war offenbar ein Schneesturm in der vergangenen Woche, der das Comair-Rechenzentrum für den Einsatz der Besatzungen in Cincinnati lahm gelegt hatte, wie die Sprecherin erklärte. Delta bemühe sich, freie Plätze in seinen Maschinen für gestrandete Reisende bereit zu stellen, außerdem würden Gutscheine für den Bodentransport und für Hotels für Passagiere von Comair ausgegeben.

Comair fliegt rund 100 Flughäfen in den USA an, darunter New York, Boston und Washington, außerdem bedient Comair die Delta-Knotenpunkte in Atlanta, Cincinnati und Salt Lake City.(APA/Reuters)