Bild nicht mehr verfügbar.

Foto: APA/rubra/WAkolbinger
Melk - Rund 300 Liter Diesel sind am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Westautobahn (A1) im Gemeindegebiet von Pöchlarn (Bezirk Melk) in Fahrtrichtung Wien ausgeflossen. Ein mit 45 Personen besetzter Omnibus war bei Tempo 100 aus unbekannter Ursache gegen die Mittelleitschiene geprallt. Bei dem Crash wurde der Tank des Fahrzeugs aufgerissen. Verletzt wurde niemand. Laut NÖ Sicherheitsdirektion gelang es den Einsatzkräften der Feuerwehr, durch rasches Binden des Diesels eine Gefahr für die Umwelt zu verhindern. Am Reisebus entstand Totalschaden. (APA)