Budapest - Die JP Morgan Chase Bank hat ihre Beteiligung am ungarischen Öl- und Gaskonzern MOL von 14,60 auf 15,07 Prozent aufgestockt. Das teilte die HVB Bank Hungary als Depotbank am Dienstag in der Börsezeitung "Magyar Tokepiac" mit. Demnach hält die JP Morgan Chase Bank nun 15.563.243 MOL-Stammaktien - um 500.000 mehr als vor einem Monat, als JP Morgan ihre Beteiligung von 15,11 Prozent reduzierte, wie die ungarische Nachrichtenagentur MTI berichtet. Am 30. September hatte JP Morgan noch einen Anteil von 16,3 Prozent an dem MOL-Stimmrechten gehabt. Die österreichische OMV ist mit 10 Prozent an der MOL beteiligt.(APA)