New York - UNO-Generalsekretär Kofi Annan hat ein Friedensabkommen zu dem seit zwei Jahrzehnten schwelenden Konflikt im westafrikanischen Staat Senegal begrüßt. Er hoffe, dass jetzt eine neue Ära der Versöhnung und des Wiederaufbaus im Süden des Landes beginne, erklärte Annan am Freitag in New York. Die Vereinten Nationen seien zur Unterstützung dieses Prozesses bereit. Das Abkommen wurde am Donnerstag von Innenminister Ousmane Ngom und dem Führer der Bewegung der Demokratischen Kräfte Casamance, Diamacoune Senghor, unterzeichnet. An der Zeremonie in Ziguinchor, der Hauptstadt der Region Casamance, nahmen mehrere weitere Regierungsmitglieder, Oppositionspolitiker und Diplomaten teil. (APA/AP)