Paris - Das geplante Referendum über den EU-Verfassungsvertrag soll in Frankreich spätestens im Sommer 2005 stattfinden. Das kündigte der französische Staatspräsident Jacques Chirac am Freitag in seiner Ansprache zum Jahreswechsel an. Zugleich rief er die Bürger dazu auf, der europäischen Verfassung zuzustimmen.

"Mit der Billigung der europäischen Verfassung ermöglichen Sie, dass Europa demokratischer, entschlossener und mächtiger wird", sagte Chirac. Damit werde die Voraussetzung für eine Beschleunigung des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts geschaffen, und Frankreich werde in der EU mehr Gewicht bekommen. "2005 haben Sie die Zukunft dieses Europas in Ihrer Hand", sagte Chirac den französischen Bürgern.

Bei einer Umfrage Ende Dezember gaben 57 Prozent der Franzosen an, sie wollten für die EU-Verfassung stimmen. Als erstes europäisches Land hat Litauen am 11. November mit einem Beschluss des Parlaments die EU-Verfassung ratifiziert. Ungarn folgte am 20. Dezember ebenfalls mit der Zustimmung der Volksvertretung. Das Vertragswerk tritt erst in Kraft, wenn es von allen 25 EU-Staaten ratifiziert ist. Neben Frankreich ist in mindestens neun anderen Ländern dazu eine Volksabstimmung vorgesehen, allerdings nicht in Österreich. (APA)