Klagenfurt - Die 29. Tage der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt finden in diesem Jahr von 22. bis 26. Juni statt. Interessierte Autorinnen und Autoren können ihre Texte noch bis zum 18. Februar bei der Jury einreichen. Der mit 22.500 Euro dotierte Bachmann-Preis wird am 26. Juni vergeben.

Neuerungen werden beibehalten

Die im vergangenen Jahr eingeführten Neuerungen beim traditionellen Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis haben sich bewährt und werden daher beibehalten: So ist es für jeden Autor zwingend vorgeschrieben, bei der Bewerbung die Empfehlung entweder eines Verlages oder einer Literaturzeitschrift beizulegen.

Wie immer sind zum Lesewettbewerb lediglich deutschsprachige Prosatexte zugelassen, die in keiner Form veröffentlicht oder vorher bereits bei einem Wettbewerb eingereicht wurden. Dabei gilt auch schon eine Lesung vor Publikum als Veröffentlichung. Ausgewählt werden die Texte ausschließlich von den Mitgliedern der Jury.

Bachmann- und vier weitere Preise

Der Bachmann-Preis wird von der Landeshauptstadt Klagenfurt gestiftet. Dazu werden vier weitere Preise vergeben - der Ernst-Willner-Preis der Verlage, der Preis der Jury, der 3-sat-Preis und der via Internet ermittelte Publikumspreis.

Jury-Vorsitzende ist wieder die deutsche Literaturkritikerin Iris Radisch ("Die Zeit"). Die im vergangenen Jahr neu in die Jury gekommenen Klaus Nüchtern, Martin Ebel und Heinrich Detering sind wieder mit dabei, ebenso Daniela Strigl, Ilma Rakusa, Ursula März, Norbert Miller und Burkhard Spinnen.

Klagenfurter Literaturkurs im Vorfeld

Bereits zum 9. Mal gibt es im Vorfeld des Bachmann-Preises den Klagenfurter Literaturkurs, zu dem vom 19. bis 22. Juni zehn Autorinnen und Autoren eingeladen werden. Um teilnehmen zu können, muss ein Autor mindestens eine literarische Veröffentlichung aufweisen und jünger als 35 Jahre sein. Wer diese Voraussetzungen erfüllt, kann eine Prosa-Textprobe mit maximal zehn Seiten sowie Lebenslauf und Foto einsenden - und zwar bis 18. März an das Robert-Musil-Literatur-Museum in Klagenfurt. Die Auswahl trifft eine fünfköpfige Jury. Für die Zeit des Literaturkurses und der Tage der deutschsprachigen Literatur werden Reisekosten und Unterkunft übernommen. (APA)