Lyon/Hamburg - Giovane Elber liegt mit seinem Klub Olympique Lyon erneut im Clinch. Der französische Fußball-Meister hatte nach eigener Darstellung den brasilianischen Stürmer zum Trainingsauftakt am vergangenen Donnerstag in Lyon zurückerwartet, laut Elber ist die Rückkehr jedoch erst in Kürze geplant. "Die wollen doch nur wieder Theater machen", klagte der derzeit noch in Brasilien weilende Ex-Bayern-Goalgetter in einem Interview mit dem "kicker". "Spaß macht es mir dort schon lange nicht mehr. Aber sie sollten wenigstens fair bleiben." In Lyon, wo er noch bis zum Saisonende unter Vertrag steht, wird spekuliert, dass der von einem Wadenbeinbruch beinahe genesene Torjäger seinen Rauswurf provozieren wolle. Dem widerspricht Elber, an dem auch der abstiegsgefährdete deutsche Bundesligist Borussia Mönchengladbach interessiert ist, allerdings energisch. "Das will ich nicht. Und ich denke nicht, dass im Jänner ein Wechsel klappt. Ich bleibe gelassen, habe einen Vertrag bis Juni", betonte der Stürmer.(APA/dpa)