Die kulturpolitische Zeitschrift "Kursbuch" soll unter das Dach der deutschen Wochenzeitung "Die Zeit" rutschen. "Zeit"-Herausgeber Michael Naumann bestätigte der "Berliner Zeitung" (Freitag-Ausgabe) entsprechende Pläne und noch nicht abgeschlossene Gespräche. Auch "Kursbuch"-Herausgeber Tilman Spengler sprach gegenüber der "Süddeutschen Zeitung" von laufenden Verhandlungen. Den Berichten zufolge soll das vor vierzig Jahren gegründete "Kursbuch" als unabhängige vierteljährliche Zeitschrift weitergeführt werden. Bisher wurde sie vom Rowohlt Verlag herausgegeben, der sich von dem Blatt aus Kostengründen trennt. "Die Zeit" gehört zur Stuttgarter Holtzbrinck-Gruppe. (APA/dpa)