Nach zweiwöchiger Behandlung in einer Klinik ist ein 16-jähriges Mädchen in Vietnam an der Vogelgrippe gestorben. Das Mädchen hatte nach Angaben der Ärzte von dem Fleisch erkrankter Hühner gegessen. In seinem Blut wurde der Erreger H5N1 nachgewiesen. Diese auch als Geflügelpest bezeichnete Krankheit ist eine besonders schwere Form der Vogelgrippe. In den vergangenen zwölf Monaten erlagen in Vietnam 23 Menschen der Krankheit. In der Klinik für Tropenkrankheiten in Ho-Tschi-Minh-Stadt werden noch zwei weitere Patienten mit Verdacht auf Vogelgrippe behandelt. (APA/AP)