Bukarest - Rumänien und Bulgarien könnten ihre EU- Beitrittsverträge am 25. April in Luxemburg unterzeichnen, falls bis dahin alle Prozeduren durchlaufen sind, darunter die Zustimmung des Europa-Parlaments. Das sagte der luxemburgische Botschafter in Athen, Fernand Kartheiser, Repräsentant der EU-Ratspräsidentschaft, am Mittwoch in Bukarest. Kartheiser wollte am Mittwochnachmittag mit Rumäniens neuem Ministerpräsidenten Calin Popescu-Tariceanu sprechen. Den Unterzeichnungstermin für Rumänien hatte hingegen der ständige EU-Botschafter in Bukarest, Jonathan Scheele, zunächst offen gelassen. "Wir warten", sagte Scheele nach Angaben rumänischer Medien vom Mittwoch. Denkbar sei ein Zeitpunkt im April oder im Mai. Er sei überzeugt davon, dass Rumänien sein "großes Problem mit der Korruption" rechtzeitig lösen könne, betonte Scheele. (APA/dpa)