Immer wieder ist es in der Vergangenheit vorgekommen, dass ein Sicherheitsupdate von Seiten Microsofts die anvisierte Lücke nicht oder nur unvollständig schließt. Um dem entgegen zu wirken, hat der Softwarehersteller ein "Security Update Validation Program" ins Leben gerufen, dies berichtet eweek . Tests Das Programm soll externe Beta-Tester in die Qualitätssicherung der Patches einbauen umso eventuelle Fehler und Unvollständigkeiten gleich im Vorhinein zu verhindern. Zusätzlich erhofft man sich bei Microsoft, dass die Testphase beschleunigt wird und Updates schneller als bisher zur Verfügung gestellt werden können. Ablauf Öffentlich sollen die Beta-Tests allerdings weiterhin nicht abgehalten werden, statt dessen plant Microsoft geignete TesterInnen gezielt selbst ansprechen, gesucht sollen diese vor allem unter den eigenen FirmenkundInnen. (red)