Dubai - Irakische Rebellen haben am Sonntag im Internet ein Video veröffentlicht, auf dem die Hinrichtung einer ägyptischen Geisel zu sehen ist. Der Ägypter wird auf dem Band auf offener Straße von maskierten Mitgliedern der Al-Kaida-Gruppe des Moslemextremisten Abu Mussab al Zarqawi erschossen. Die Leiche des Kraftfahrers war am 16. Jänner von der Polizei in der Stadt Ramadi gefunden worden. Vor seiner Ermordung warnt der Ägypter auf dem Video seinen kuwaitischen Arbeitgeber und ausländische Fahrer davor, in den Irak zu kommen. Er habe Nachschub für US-Streitkräfte geliefert, als er entführt worden sei. Al Zarqawi hat den demokratischen Kräften in dem Golfstaat den Krieg erklärt, um die Wahl am 30. Jänner zu verhindern. Über das Internet forderte er am Sonntag die sunnitischen Moslems auf, sich gegen die Abstimmung zu stellen. Diese sei eine Verschwörung der USA und der schiitischen Moslems. (APA/Reuters)