Bild nicht mehr verfügbar.

Junge Frauen sollen ermutigt werden, sich auch für nicht-traditionelle Frauenberufe zu interessieren

dpa/Hirschweger
Wien - Umfangreiche Informationen für die Ausbildung Jugendlicher bietet Favoriten bei den fünften "Bildungsinfotagen" (27. bis 29. Jänner in der VHS Favoriten) an. 4.600 Jugendliche wurden von Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner zu der Info-Veranstaltung eingeladen, 20 Institutionen, Betriebe und weiterführende Schulen aus Favoriten warten mit Entscheidungshilfen für die Berufswahl auf. Erstmals wird es bei den Favoritner "Bildungsinfotagen" einen eigenen Beratungsteil für Mädchen geben. Dabei sollen junge Frauen ermutigt werden, sich auch für nicht-traditionelle Frauenberufe zu interessieren. Die Favoritner Bezirksvorsteherin sieht die "Bildungsinfotage" als Ergänzung zu den Aktivitäten der Stadt Wien für Jugendliche. Die Stadt stellt zusätzliche 11,3 Millionen Euro für Jugendmaßnahmen zur Verfügung und schafft 200 Plätze in Lehrlingsstiftungen. Zehn Lehrstellenakquisiteure unterstützen die Firmen bei der Lehrlingsauswahl. (red)