Wien - Das Bologna Center der renommierten Johns Hopkins Universität feiert am Dienstag 50. Geburtstag. Das Center ist Teil der SAIS (School of Advanced International Studies) in Washington, die wiederum zur Johns Hopkins University in Baltimore gehört. Seit der Gründung 1955 haben 330 Österreicher das Institut besucht, oder studieren gerade dort, wie der Präsident der österreichischen Abgängerorganisation (ABC), Karl Krammer, mitteilte. Prominenter Absolvent ist zum Beispiel der frühere Außenminister Alois Mock (V). Bereits 5.500 Studenten haben in den 50 Jahren seines Bestehens das Center absolviert, wie Krammer sagte. Zur Hälfte waren dies US-Amerikaner, zur anderen Hälfte Europäer. Das Bologna-Center bietet nach eigenen Angaben eine interdisziplinäre Studienmöglichkeit, mit Schwerpunkten Europäische Studien, internationale Wirtschaft, Politik und Geschichte. Unter den österreichischen Absolventen befinden sich unter anderem eine Reihe hoher Diplomaten, Politiker und Journalisten. (APA)